sustainable packaging online calculator

Online-Rechner für
nachhaltige Verpackung

SPOC ist ein Werkzeug, um den CO2-Fußabdruck und
Energieaufwand für Verpackungen zu quantifizieren.
Was kann SPOC ?Für wen ist SPOC?
Image
SPOC - Verpackungsrechner

Wofür steht SPOC?

SPOC ist die Abkürzung für "Sustainable Packaging Online Calculator" und ist ein Werkzeug, um den CO2-Fußabdruck und Energieaufwand für Verpackungen zu quantifizieren.

Er ist einfach und leicht bedienbar und liefert in nur wenigen Minuten ein aussagekräftiges und reproduzierbares Ergebnis. SPOC hilft damit, systematisch bei der Entwicklung der nachhaltigsten Verpackungsauslegung vorzugehen.

Image

Was kann SPOC?

SPOC quantifiziert die Unterschiede von verschiedenen Verpackungslösungen hinsichtlich der CO2-Emission und des Energieverbrauchs. Er ist speziell für Lebensmittel- und Non-Food-Verpackungen ausgelegt. Bei den Berechnungen werden verschiedenste Materialarten, Verarbeitungsprozesse, Transportwege sowie alle üblichen End-of-Life Varianten berücksichtigt. Damit können Verpackungen fokusiert nachhaltiger ausgelegt werden.

Image

Für wen ist SPOC?

SPOC ist ein neutrales, branchen- und firmenunabhängiges Werkzeug, das allen Entscheidern, die neue Verpackungslösungen entwickeln, klare Zahlenwerte liefert. Zahlenwerte, die es ermöglichen, dass Verpackungsingenieure, Packstoffhersteller, Marketing- und Vertriebsmitarbeiter über die Nachhaltigkeit der entwickelten Verpackung diskutieren und diese, wenn nötig, optimieren können.

Image

Wie repräsentativ ist SPOC?

SPOC berücksichtigt bei den Berechnungen des CO2-Fußabdrucks die Empfehlungen des ILCD Handbuchs sowie die Vorgaben von ISO 14044 und ISO 14067. Die Berechnungen sind vereinfacht durch Einsatz von Standardwerten bei den Material-, Prozess-, Entsorgungs- und Transportdaten. Regelmäßige Updates sichern die Aktualität der Materialdaten und Emissionsfaktoren.

Image

Fortbildung mit SPOC?

SPOC ist einfach zu bedienen, so dass die CO2-Emissionen von Verpackungen schnell erhalten werden. Um die Ergebnisse richtig zu beurteilen, ist es hilfreich zu verstehen, was hinter den Kalkulationen steckt. Daher wird empfohlen, eine Fortbildung zu besuchen. Dafür werden regelmäßig Online-Seminare zum Thema „Nachhaltige Verpackungen quantifizieren“ angeboten.

Nachhaltige
Lebensmittelverpackungen

Nachhaltige
Lebensmittel-
verpackungen

Der Online-Verpackungsrechner SPOC ist speziell für die Berechnung von Lebensmittelverpackungen ausgelegt und zeigt den Umweltnutzen, der durch Recyclierbarkeit und den Einsatz von biobasierten Materialien erzielt wird, klar auf. Für Non-Food Verpackungen lässt sich mit SPOC die Reduktion der Klimagasemission bei Einsatz von recyclierten Materialien bestimmen.

Image

Die Entwickler

Der Online-Verpackungsrechner SPOC wurde am Verpackungslehrstuhl der Hochschule München unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Burth und Prof. Dr. Sven Sängerlaub mit dem Ziel entwickelt, ein systematisches Vorgehen bei der Entwicklung von nachhaltigen Verpackungen zu unterstützen.

Prof. Dr. Dirk Burth
Prof. Dr. Dirk BurthProfessor für Verpackungstechnik
Prof. Dr. Dirk Burth ist seit 2002 an der Hochschule München im Studiengang Verpackungstechnik. Er forscht und lehrt schon seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit von Verpackungen. Seine weiteren Interessensgebiete sind Folienverbunde, Papierbeschichtungen, Kunststoffverarbeitung, Klebstoffe, UV- und ESH-Aushärtung.
Prof. Dr. Sven Sängerlaub
Prof. Dr. Sven SängerlaubProfessor für Verpackungstechnik
Prof. Dr. Sven Sängerlaub startete seine wissenschaftliche Laufbahn am Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV in Freising. Seit 2019 lehrt und forscht er an der Hochschule München. Seine Expertise umfasst die Gebiete nachhaltige, aktive und intelligente Verpackungen, Biopolymere, Barriere von Polymeren und Kunststoffverarbeitung.

Firmen – die bereits mit SPOC arbeiten

SPOC ist ein Werkzeug für alle, die entlang der Prozesskette "Verpackung" arbeiten,
um die Verpackung systematisch nachhaltig weiterzuentwickeln.

Huhtamaki (Ronsberg)

Huhtamaki Ronsberg bildet zusammen mit den Standorten Tortona (Italien) und Prag (Tschechische Republik) den Bereich Flexible Packaging Europe und zählt zu den europaweit größten Herstellern von flexiblen Verpackungen. Ob für die Lebensmittel-, Getränke- oder Tiernahrungsindustrie, den sensiblen Pharma-Bereich oder den Non-food-Sektor: Huhtamaki entwickelt nachhaltige Verpackungslösungen.

Hochschule München

Die Verpackungsindustrie ist im Auf- und Umbruch. Ohne Verpackungen geht es nicht. Sie schützt, sichert Inhalte und garantiert die Qualität. Bis 2030 sollen möglichst alle Verpackungen umweltgerecht, recycelbar und damit nachhaltig sein. Daher beschäftigt sich der Studienbereich Verpackungstechnik der Hochschule München mit der Entwicklung nachhaltiger Verpackungen.

Was ist SPOC?

SPOC ist ein Werkzeug für alle,
die verantwortlich sind für die Verpackungsauslegung wie Verpackungsingenieure, Pack-
stoffhersteller, Marketing- und Vertriebsmitarbeiter.

Die mit SPOC bestimmten CO2-Emissionen sind nur für den internen Gebrauch oder für den Austausch zwischen Partnern in der Prozessskette, die mit SPOC vertraut sind.

Das Ziel von SPOC?

Das primäre Ziel von SPOC ist, dass Anwender selbständig und unabhängig schnell den CO2-Fußabdruck und Energieaufwand für die Herstellung von geplanten oder bereits verwendeten Verpackungen bestimmen können.