Verpackungsrechner

Image

Online-Rechner für nachhaltige Verpackung

SPOC = Sustainable Packaging Online Calculator

SPOC ist ein Werkzeug für alle, die verantwortlich sind für die Verpackungsauslegung wie Verpackungsingenieure, Packstoffhersteller, Marketing- und Vertriebsmitarbeiter. Die mit SPOC bestimmten CO2-Emissionen sind nur für den internen Gebrauch oder für den Austausch zwischen Partnern in der Prozessskette, soweit diese ebenfalls mit SPOC vertraut sind. Ergebnisse von SPOC sind nicht für die Publikation an die Öffentlichkeit geignet, da nach den Normen für Veröffentlichungen reine CO2-Daten nicht ohne Interpretation und externe Verifikation weitergegeben werden dürfen.

Formular-Onlineservice
Image
Der "SPOC-Verpackungsrechner" ist online zugänglich und kann bequem am Rechner, Tablet oder Smartphone genutzt werden. Die Plattform zur Nutzung des "SPOC-Verpackungsrechners" ist für alle gängigen mobilen Endgeräte optimiert.
Link zum Rechner folgt demnächst!
* Der "SPOC-Verpackungsrechner" ist nur für registrierte Nutzer zugänglich. Durch Klicken auf die Button gelangt man direkt zur Registrierungs- bzw. Anmeldeplattform vom "SPOC-Verpackungsrechner".

Online-Seminare

SPOC ist einfach zu bedienen, so dass die CO2-Emissionen von Verpackungen schnell erhalten werden. Um die Ergebnisse richtig zu beurteilen, ist es hilfreich zu verstehen, was hinter den Kalkulationen steckt. Daher wird empfohlen, eine Fortbildung zu besuchen. Dafür werden regelmäßig Online-Seminare zum Thema „Nachhaltigkeit von Verpackungen quantifizieren“ angeboten.
Das Online-Seminar "Nachhaltige Verpackungen quantifizieren" vermittelt den Teilnehmern, wie die ökologisch sinnvollste Verpackung für unterschiedliche Produkte rechnerisch bestimmt werden kann. Die 1,5 tägigen Seminare sind inhaltlich kompakt und mit hohem Lernwert. Aktuell werden sie Online durchgeführt, weshalb sie Corona-unabhängig und ohne Anreiseaufwand sind. Die nächsten Seminartermine finden sich untenstehend aufgelistet. Die Anmeldung zu den Seminaren sowie weitere Anfragen zu den Seminarinhalten sind über das Kontaktformular dieser Internetseite oder direkt per E-Mail an burth@hm.edu unter Angabe von Namen und Firma möglich.
Online-Seminare
Online-Seminare
Datum
Uhrzeit
Kosten

Nachhaltige Verpackungen quantifizieren

Donnerstag, 17. Februar 2021
Freitag, 18. Februar 2021

Donnerstag von 8.15 Uhr bis 16 Uhr
Freitag von 8.15 Uhr bis 14 Uhr

830 Euro zzgl. MWSt

Firmen – die bereits mit SPOC arbeiten

SPOC ist ein Werkzeug für alle, die entlang der Prozesskette "Verpackung" arbeiten,
um die Verpackung systematisch nachhaltig weiterzuentwickeln.

Huhtamaki (Ronsberg)

Huhtamaki Ronsberg bildet zusammen mit den Standorten Tortona (Italien) und Prag (Tschechische Republik) den Bereich Flexible Packaging Europe und zählt zu den europaweit größten Herstellern von flexiblen Verpackungen. Ob für die Lebensmittel-, Getränke- oder Tiernahrungsindustrie, den sensiblen Pharma-Bereich oder den Non-food-Sektor: Huhtamaki entwickelt nachhaltige Verpackungslösungen.

Hochschule München

Die Verpackungsindustrie ist im Auf- und Umbruch. Ohne Verpackungen geht es nicht. Sie schützt, sichert Inhalte und garantiert die Qualität. Bis 2030 sollen möglichst alle Verpackungen umweltgerecht, recycelbar und damit nachhaltig sein. Daher beschäftigt sich der Studienbereich Verpackungstechnik der Hochschule München mit der Entwicklung nachhaltiger Verpackungen.

Was ist SPOC?

SPOC ist ein Werkzeug für alle,
die verantwortlich sind für die Verpackungsauslegung wie Verpackungsingenieure, Pack-
stoffhersteller, Marketing- und Vertriebsmitarbeiter.

Die mit SPOC bestimmten CO2-Emissionen sind nur für den internen Gebrauch oder für den Austausch zwischen Partnern in der Prozessskette, die mit SPOC vertraut sind.

Das Ziel von SPOC?

Das primäre Ziel von SPOC ist, dass Anwender selbständig und unabhängig schnell den CO2-Fußabdruck und Energieaufwand für die Herstellung von geplanten oder bereits verwendeten Verpackungen bestimmen können.